Gründen im Kunst- und Kultursektor

Freitag, 27. März 2015
9:00-12:30 Uhr, Campus Hochschule Mainz, Lucy-Hillebrand-Straße 2

Intensivkurs für Selbständige und Freiberufler
aus Kunst- und Kulturwissenschaften

Workshop

Das hochschulübergreifende Gründungsbüro, eine gemeinsame Einrichtung von Hoch­schu­le Mainz (ehemalige FH Mainz), Universität und Universitätsmedizin Mainz, in­for­miert und fördert seit 2012 gründungsinteressierte Studierende, (wiss.) Mitarbeiter, Pro­fes­sor­­en und Alumni und begleiten sie auf dem Weg zur (Aus-)Gründung, Unter­neh­mens­­über­nah­me oder Selbständigkeit. Das iuh – Institut für unternehmerisches Handeln an der Hoch­schule Mainz hat das Ziel, das Interesse an unternehmerischer Selbst­stän­dig­keit ver­stär­ken, Beratung und Hilfe zu unterschiedlichen Fragen un­ter­neh­mer­isch­­en Handelns zu ge­ben und den Dialog zwischen Hochschule und Unternehmen zu fördern.
Beide zusammen bieten anlässlich des 33. Kunsthistorikertages einen Workshop für Grün­der und Freiberufler der Kunst- und Kulturwissenschaften an, der sich gezielt mit ihren Belangen auseinandersetzt. Der Verband Deutscher Kunsthistoriker e. V. dankt Elmar D. Konrad und seinen Mitarbeitern herzlich für dieses Angebot.

veranstaltet vom
Gründungsbüro Mainz
und dem
iuh – Institut für unternehmerisches Handeln

 

Bitte beachten:
Die maximale Teilnehmerzahl ist mit den bereits eingegangenen Anmeldungen erreicht.
Eine Anmeldung für die Warteliste erfolgt per E-Mail an:
Maren Osterlitz
iuh – Institut für unternehmerisches Handeln
E-Mail: workshop@kunsthistorikertag.de

 

Ergänzendes Programm

Cultural Entrepreneurship

Freitag 27. März 2015
17:00-19:00 Uhr, Philosophicum, Hörsaal P2

Liebe zur Kunst und unternehmerisches Denken – Gegensätze oder notwendige Ergänzung?